Europameister Equality! TTC-Newcomer holen sich den Titel

Der TTC München freut sich über einen ganz besonderen Neuzugang 2017: Mit Gaby Holzer und Daniela Jungblut gehört nun eines der erfolgreichsten deutschen Equality-Paare zum TTC-Team. Von der Europameisterschaft der European Same-Sex Dance Association im Juli brachten Gaby und Daniela schon gleich die erste Trophäe für den TTC mit nach Hause.

Vom 27. bis zum 29. Juli 2017 trafen sich die besten gleichgeschlechtlichen Tanzpaare Europas in Berlin. Ausgerichtet wurde das Event von pinkballroom Berlin, der Tanzsportgruppe für gleichgeschlechtliche Tanzpaare der Tanzsportabteilung der TiB 1848 e.V. Gaby und Daniela, die seit einiger Zeit neben ihrem Heimatverein L.U.S.T.  2000 München auch beim TTC München trainieren, gingen in der Hauptgruppe Latein an den Start. Im Gegensatz zum „klassischen“ Turniertanzsport können Equality-Tänzer gleichzeitig mehrere Vereine repräsentieren, was für Gaby und Daniela besonders schön ist, weil sie so ihre beiden Lieblings-Vereine unter einen Hut bringen können. Außerdem wird beim „Equality“ nicht in festgelegten Leistungsklassen getanzt. Stattdessen gibt es vor dem eigentlichen Turnier eine Sichtungsrunde, bei der die Paare vom Wertungsgericht in eine von vier Vergleichsgruppen eingeteilt werden.

Auf Anhieb Sieg

Gaby und Daniela wurden bei der Europameisterschaft 2017 der C-Klasse zugeordnet, das hieß für sie: Cha-Cha-Cha, Rumba und Jive. In einem Feld von 15 teilnehmenden Paaren schlugen sich die TTC-Newcomer hervorragend und tanzten sich durch zwei Vorrunden bis ins Finale. Auch dort konnten sich Gaby und Daniela gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen, was sich bei der Siegerehrung mehr als deutlich zeigte: Platz 1 für Gaby und Daniela und damit die Europameisterschaft 2017!

Gaby Holzer und Daniela Jungblut sind Europameister im Equalitytanz C Latein 2017!

Nicht nur in Latein erfolgreich

Nach dem geglückten Einstand bei dem wichtigen Turnier in Berlin ruhten sich Gaby und Daniela keineswegs auf ihren Lorbeeren aus, ganz im Gegenteil: Schon tags darauf bestritt das TTC-Frauen-Paar ein Turnier in der Königsdisziplin der 10-Tänze. Dabei kamen zu den drei grundlegenden lateinamerikanischen Tänzen noch Samba und Pasodoble, sowie die fünf Standardtänze Langsamer Walzer, Slow-Foxtrott, Wiener Walzer, Tango und Quickstep hinzu. Auch diese Herausforderung meisterten Gaby und Daniela mit Bravour, was von der Jury mit einem fünften Platz honoriert wurde.

Gelungenes Debut beim TTC

Dass die TTC-Damen eben nicht nur Latein, sondern auch Standard können, bewiesen Gaby und Daniela dann an Tag drei des Turniers. Im letzten Wettbewerb maßen sie sich mit 28 anderen Paaren in der C-Standard-Klasse. Wieder war es für die routinierten Turniertänzerinnen kein Problem, sich im internationalen Feld zu behaupten und Runde um Runde ihr Bestes zu geben. Wieder waren die Wertungsrichter der Meinung: Gaby und Daniela gehören ins Finale und so erreichte das frischgebackene TTC-Paar am Ende erneut einen starken fünften Platz unter internationaler Konkurrenz.

Daniela und Gaby tanzen Standard, Latein und 10-Tänze. Sie gehören seit Sommer 2017 zum Team TTC.

Zu diesen hervorragenden Ergebnissen gratuliert der TTC seinem neuen Paar herzlich und wünscht den beiden alles Gute für die tänzerische Zukunft. Die Europameisterschaft im Equality-Tanz 2017 war für Gaby und Daniela ein echter Erfolg und ein gelungenes Debut beim TTC München.

Die Ergebnisse der Europameisterschaft im Equality-Tanz 2017 finden Sie hier:

EQT, Frauen 18+ C Latein

EQT, Frauen 18+ A Kombi

EQT, Frauen 18+ C Standard

Die Regeln  des Equality-Tanzsports können Sie auf der Website der European Same-Sex Dance Association nachlesen.