TTC Paare und unsere Clubtrainer beim ersten GO!Camp

Unsere Clubtrainer Rudi Grabon & Irene Moser luden mit ihren Kollegen Manuela Faller, Sandro Hoffmann, Christina Kessler, Marius Iepure, Maria Arces und Sergiu Luca Paare zum GO!Camp nach Nürnberg ein und zahlreiche Paare folgten.


Zu unseren TTC Paaren gesellten sich Paare aus ganz Deutschland (Hamburg, Bremerhaven, Pforzheim, Nürnberg, Freiburg, usw.) und Rumänien. 4 Tage lang – vom 2. bis 5. August 2012 – nutzten die Paare das intensive Training zur Vorbereitung auf die GOC. Ab 9 Uhr morgens herrschte schon reges Treiben im RGC Nürnberg. Die Gruppentrainings mit Practise fanden von 11-13 Uhr und 17-20 Uhr statt, davor und dazwischen hatten die Paare die Gelegenheit, Privatstunden zu nehmen oder frei zu trainieren. Der Schwerpunkt im Unterricht lag auf der Konzentration auf den eigenen Körper, eine lange Wirbelsäule, maximale Beweglichkeit sowie auf der Konzentration zum Partner und zum Publikum, was durch mentales Training verstärkt wurde, um diese Themen in Harmonie zur Musik zu bringen. Samstagabend fand eine Welcome-Party statt, in der sich die Tänzer aus den verschiedenen Bundesländern besser kennen lernen konnten und gemeinsam feierten. Die TTC Paare fanden das Mega-Event einstimmig gelungen und fühlen sich nun optimal zur GOC vorbereitet.

Der TTC München wünscht allen Paaren viel Erfolg auf der GOC!

Tolle Ergebnisse für Achim und Lisa bei TüTaTa

Achim Petermann und Lisa Di Gregorio vertraten als amtierende Bayerische Vizemeister der HGR II D Latein am 21. und 22. Juli den TTC sehr erfolgreich bei den Tübinger Tanzsporttagen in Mössingen. Sie ertanzten sich dort am Samstag den 1. und Sonntag den 2. Platz. In der HGR I konnten sie jeweils die Zwischenrunde erreichen und damit wichtige Punkte für die nächste Klasse sammeln. Herzlichen Glückwunsch!!!

Trainingscamp in Niederbayern

Im 11. Jahr organisierten Clubtrainer Rudi Grabon & Irene Moser das Trainingscamp im kleinen Örtchen Lappersdorf in Niederbayern.

Tänzer aus ganz Bayern, Österreich und hauptsächlich TTCler nahmen die Einladung gerne an.

Am Freitag den 13.07. ging es mit einer Autokolonne in das idyllische Örtchen. Nach dem Zeltaufbau und leckeren Abendessen begann der theoretische Teil des Camps. „Tanzen wie ein Champion“ war der Leitfaden dieses Wochenendes.

Die Definition wurde in Gruppenarbeit besprochen, einige technische Vorraussetzungen genannt und bei einer Dokumentation eines Weltspitzenpaares deren guten und weniger guten Aspekte auf unser Thema hin diskutiert.
Am Samstag morgen nach einer kleinen Joggingrunde, dehnen und mit einem Frühstück gestärkt ging es dann zum Trainingssaal nach Dingolfing.
Rudi und Irene arbeiteten mit Übungen, Übungschoreographien und verständlich für D-S Klasse wichtige Informationen um dem Ziel, tanzen wie ein Champion, näher zu kommen heraus.

Themen wie vertikale Streckung, dreidimensionales Tanzen, mentale Einstellung, Performance usw. usw. beschäftigten die Tänzer. Gerade am Sonntag, wo man meinen könnte das sich nach 10 Stunden Training körperliche Defizite auftun, zeigten die Paare im Finale eine enorme Steigerung.
Bei allem Training blieb auch der Freizeitspaß und die Geselligkeit nicht aus.
Bei der Grillparty Samstag Abend mit Spielen wie Limbo und gemütichen Beisamensein am Lagerfeuer genossen alle die gemeinsamen Stunden.
Am Sonntag fand das Trainingslager im Wellenbad Caprima seinen Ausklang.
Es war ein erlebnisreiches Wochenende mit einer super Stimmung und großem Lernerfolg. Wir freuen uns auf das Trainingscamp 2013.

Dance-Comp in Wuppertal

Am 7./8.07.2012 fand wohl eines der schönsten Turniere in Deutschland statt. Die Dance Comp in der historischen Stadthalle von Wuppertal.
Zwei TTC Paare nutzen dieses Turnier um ihr erstes gemeinsames Turnier zu tanzen: Michael Schwarz mit Melanie Schöcke sowie Thomas Meier mit Valerie Hense vertreten den TTC München in der höchsten Amateurklasse S Latein.
Somit war unser Verein mit 3 S-Klassenpaaren in diesem internationalen Turnier vertreten. Das Rising Star Turnier am Samstag fand mit 86 Paaren statt. Thomas und Valerie konnten die nächste Runde leider nicht erreichen und beendeten das Turnier mit einem 62. Platz in einem sehr guten erfahrenen Feld. Die Freude bei Manuel Burkhardt und Carina Kögel sowie Michael Schwarz und Melanie Schöke war groß. Beide Paare konnten sich in die Top 48 Runde vortanzen. Manuel und Carina belegten einen hervorragenden 43. Platz. Michael und Melanie einen tollen 48. Platz. Unsere S Paare zeigten gutes tanzen und bewiesen, das man schon in naher Zukunft auch auf internationaler Fläche stark mit ihnen rechnen muss. 
Einen weiteren Spitzenerfolg konnten Andreas Wenzler und Verena Lieb auf ihr Konto schreiben. Die Beiden gingen zum ersten mal als 10 Tänzer an den Start, erreichten an beiden Tagen das Semifinale in den Lateinamerikanischen Tänzen, belegten einmal den 12. (62 Teilnehmer) und einmal den 8.Platz (57 Teilnehmer). Die Spannung bei ihrem ersten Start in der HGR B Standard war groß, auch hier erfüllten sie weit aus mehr als erwartet und belegten einen hervorragenden 13. Platz bei einem Teilnehmerfeld von 42 Paaren.

Herzlichen Glückwunsch an alle Paare!!!

Aufstieg in die HGR B Latein – Benjamin Schwaiger & Valerie Fricke

In nur 8 Monaten konnten Benjamin und Valerie den Aufstieg von der D bis in die B Klasse meistern.
Ihr erstes gemeinsames Turnier war am 15.10.11 beim Lechtanz-Festival. In nur 4 Wochen konnten sie
7 Platzierungen sammeln und in die C Klasse aufsteigen.
Nach dem die Beiden als Tagessieger der D Klasse auch schon immer in der C Klasse ganz vorne mit mischten,
lies auch hier der Erfolg nicht lange auf sich warten. In ihrem zweiten Turnier in der C Klasse in Neumarkt erreichten
sie von 17 Paaren den 2. Platz, das Frühlingsturnier im GSC München konnten sie gewinnen und im größten Amateurtanzturnier Deutschlands bei Hessen tanzt konnten sie sich bei über 100 Teilnehmern bis ins Semifinale vortanzen.
Am 24.07.12 war es dann so weit. Benjamin Schwaiger und Valerie Fricke ertanzten sich mit dem 2.Platz hinter einem österreichischem Paar in
Regensburg die letzten Punkte und stieg damit in Rekordzeit in die HGR B Latein auf.